Beratung, Anmeldung und Aufnahme Wie erhalten Sie einen Platz im Haus Schwarzenberg?

Aufgrund der anhaltend hohen Corona-Gefährdungslage in der Stadt und im Landkreis Rosenheim bitten wir um Verständnis, dass wir seit Beginn des Jahres 2022 nur noch Bewohner/-innen aufnehmen können, die geimpft (mindestens einmal) oder genesen sind. Zum Schutz der Mitbewohner/-innen - als vulnerable Personengruppe - und unserer engagierten Mitarbeitenden appellieren wir unbedingt an einen vollständigen Impfschutz. Bitte bringen Sie entsprechende Nachweise (Impfausweis oder Zertifikat) spätestens am Tag der Aufnahme mit. Wir behalten uns weiterhin entsprechende Absonderungsmaßnahmen bei Neuaufnahmen vor. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Unser Haus ist offen für Menschen mit einer fortgeschrittenen Alkohol-, Drogen- und/oder Medikamentenabhängigkeit, die zukünftig abstinent leben möchten. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner sind in der Regel zwischen 30 und 70 Jahre alt. Vor der Aufnahme wird sorgfältig geklärt, ob unsere Angebote und unser Behandlungsprofil zu den Bedürfnissen der Interessenten passen und welche Voraussetzungen zu erfüllen sind.

Bitte bewerben Sie sich stets mit einem aktuellen Lebens- und Suchtverlauf und beschreiben Sie ggf. Ihren bisherigen gerichtlichen Hintergrund (Verurteilungen, Inhaftierungen, Führerscheinverlust etc.). Wir setzen – zum Nachweis Ihrer Behandlungsmotivation – regelmäßige Kontakte via Telefon oder Mail voraus. In der Regel führen wir mit jedem Bewerber/jeder Bewerberin ein Aufnahme- bzw. Bedarfsklärungsgespräch.

Weitere Voraussetzungen für eine Aufnahme in unser Haus Schwarzenberg sind:

Eingliederungshilfeanspruch nach SGB IX und entsprechende Kostenzusage (Bescheid) des überörtlichen Sozialhilfeträgers oder alternativ Selbstzahlerbestätigung für Fachleistungen.

Bestätigung (Bescheid) der Kostenübernahme der existenzsichernden Leistungen (Wohnraum und Lebensunterhalt) oder Anspruch auf Grundsicherung nach SGB XII.

Falls Anspruch auf Grundsicherung nach SGB XII besteht, bitten wir Sie – zur Vereinfachung der Verwaltung – vor der Aufnahme in unsere Einrichtung eine Einwilligungserklärung zur Direktüberweisung zu erteilen.

Infektionsschutz Covid 19:

Um eine Infektionsverschleppung zu verhindern bzw. Mitarbeitende, Bewohner und Bewohnerinnen vor einer Infektion zu schützen, haben wir ein Schutz- und Hygienekonzept entwickelt. Wir behalten uns daher entsprechende Schutz- und Hygienemaßnahmen – angepasst an die aktuelle Situation – vor (z.B. Neuaufnahmen im Rahmen einer Einzelquarantäne, Aufnahmen bei negativer Covid-19 Testung, spezielle Besucher- und Ausgangsregelungen).

Bewerbungen um einen Behandlungsplatz bzw. Platzanfragen richten Sie bitte an unsere Aufnahmeleitung:
Eine junge Frau mit langem blonden Haar sitzt locker auf einem Schreibtisch im Büro und lächelt in die Kamera
Simone Seiler
Sozialpädagogin (B. A.), Aufnahmeleitung, Missbrauchsbeauftragte
Tel:
+49 8066 9869 113
Fax:
+49 8066 9869 150
Mail:
simone.seiler@deutscher-orden.de

Telefonisch erreichen Sie die Aufnahme:
Montag bis Freitag von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Sollten Sie die Aufnahme nicht erreichen, sprechen Sie gerne auf die Mailbox oder senden eine E-Mail.
Einzelheiten und individuelle Fragen können jederzeit unverbindlich mit unserer Aufnahmeleitung geklärt werden.
 

Um Ihre Bewerbung zu berücksichtigen, senden Sie uns bitte zeitnah folgende vollständige Unterlagen zu:

  • Ihren Lebenslauf
  • Ihren Suchtverlauf/Ihre Krankheitsgeschichte
  • Eine Berichterstattung in Bezug auf Ihre juristische Hintergründe (ggfs. Auflagen, Weisungen, Inhaftierungen, Führerscheinverlust)
  • Unseren Aufnahmeantrag zur Bewohneraufnahme (siehe Download unten: auszufüllen von der zuweisenden Beratungsstelle, Klinik, Sozialdienst)

Sobald die Unterlagen bei uns eingegangen sind, vereinbaren wir einen persönlichen Termin mit Ihnen. Auch Vorstellungsgespräche via Videochat sind möglich.

Aktuell führen wir eine knappe Warteliste!

Aufnahmeantrag Bewohneraufnahme
Aufnahmeantrag
Weiter wenden Sie sich an unsere Aufnahmeleitung bei Fragen zu:

Aufnahmevoraussetzungen / ggfs. Ausschlusskriterien

notwendigen Antragsformalitäten

zum Betreuungs- und Behandlungsprogramm

zur Vereinbarung eines Besichtigungstermins für unsere Einrichtung

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Die Informationen zu Ihrem Nutzerverhalten gehen an unsere Partner zum Zwecke der Nutzung für Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die sie unabhängig von unserer Website von Ihnen erhalten oder gesammelt haben. Um diese Cookies zu nutzen, benötigen wir Ihre Einwilligung welche Sie uns mit Klick auf „Alle Cookies akzeptieren“ erteilen. Sie können Ihre erteilte Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) jederzeit für die Zukunft widerrufen. Diesen Widerruf können Sie über die „Cookie-Einstellungen“ hier im Tool ausführen.